Category: Scrum

Lean Coffee = koffeinfreier Kaffee?

„Lean Coffee“ ist ein interessantes Prinzip, spontane Meetings geordnet durchzuführen. Besonders wenn nicht schon von vornherein fest steht, worüber man sich unterhalten möchte, kann Lean Coffee helfen, das Chaos in geordnete Bahnen zu lenken.

Story Points mit Excel verwalten

Während eines Sprints werden früher oder später einige Aufgaben erledigt sein („Definition of Done“). Deren geschätzte Story Points sorgen dann an dem jeweiligen Tag im Burndown-Chart für einen deutlich sichtbaren Motivationsschub. Für die längerfristige Ablage ist es nicht schlecht, wenn man die Entwicklung innerhalb eines Sprints auch gleich in Excel einträgt. Dafür habe ich mir …

Continue reading

Das beste agile Buch ist kein Buch

„The best agile book isn’t a book“ — Diese Einleitung zu „Agile in a flash“ auf The Pragmatic Bookshelf beschreibt vielleicht besonders die Art, wie Uneingeweihte mit dem Thema „agile Techniken“ umgehen: Sie sehen einen Widerspruch, den sie nicht auflösen können. Ähnlich wie „Objektorientierte Programmierung“ seinerzeit unter Laien ein interessantes Schlagwort war, dem man keinen …

Continue reading

Scrum – Halbzeit – eine persönliche Retrospektive

„Halbzeit“ ist natürlich nicht der richtige Begriff, denn ich habe nicht vor, nach einem Jahr mit Scrum aufzuhören. Aber ein halbes Jahr Übung mit Scrum ohne Ausbildung ist sicher einen ersten Rückblick wert. Sozusagen meine persönliche Retrospektive. Ein halbes Jahr Scrum. Was haben wir geschafft? Was liegt noch vor uns? Was lief gut, wo können …

Continue reading

Verbesserte Story-Cards

Wie in diesem Artikel bereits beschrieben habe ich mir Story-Cards selbst gemacht, die jeder Story schon einen gewissen Rahmen vorgeben. Bei der Verwendung des ersten Schwungs Karten haben wir festgestellt, dass wir gern noch ein paar zusätzliche Informationen darauf hätten. Hintergrund dieses Wunsches war, dass bestimmte Aspekte unserer Aufgaben regelmäßig gegen verschiedene Stellen im Programm …

Continue reading