Hartnäckiger Breakpoint im VB-Editor von Access

Gerade bin ich nach längerem mal wieder über einen Fehler gestolpert, und diesmal habe ich Google bemüht, eine Lösung zu finden. Die fand sich auch.

Das Problem: Ich habe in einer VBA-Funktion in Access 2010 mal einen Breakpoint gesetzt. Inzwischen brauche ich ihn nicht mehr (sowas ist ja eh nur eine temporäre Sache) und folglich ist er längst gelöscht (F9 hilft). Aber bei jedem (!) erneuten Öffnen der Applikation hält das Programm immer noch an dem Punkt an und springt in den VB-Editor. Dabei ist die Stelle (wie üblich bei einer angehaltenen Programmausführung) gelb hinterlegt. Mit F5 kann ich das Programm zwar weiterlaufen lassen, aber beim Kunden will ich dieses Verhalten nicht haben.

Das ist insofern seltsam, als Access (VBA generell) diese Funktionalität gar nicht anbietet, also Breakpoints über einen Neustart der Applikation zu erhalten.

Wie gesagt, Google, da werden Sie geholfen. Jenes fand diesen Artikel. Und in der Tat, ein simples Ctrl-y/Ctrl-v half.

Danke, liebe Kolleg(inn)en 🙂

 

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

3 thoughts on “Hartnäckiger Breakpoint im VB-Editor von Access

  1. Hat mir doch gerade den Vormittag gerettet 🙂
    (str x, nicht str y)

    • Freut mich 🙂

      Apropos: Strg+y löscht ganze Zeile, Strg+x nur den markierten Text. Beides ist hilfreich!

      • Weil ich meine Zeile(n) immer zuerst markiere, habe ich das echt noch nie vermisst. (again what learned, hihi)

Kommentar verfassen