Was soll denn das nun wieder?

Dass urheberrechtlich geschützte Musiktitel nicht mal so einfach frei verfügbar im Netz gemacht werden sollten, dafür hat man ja durchaus ein gewisses Verständnis. Sollen die Künstler doch ruhig Geld damit verdienen, wer will es ihnen verdenken? Was die Rolle der Verwertungsgesellschaften dabei betrifft, darüber gibt es allerdings durchaus verschiedene Ansichten.

Wieso jedoch Youtube ein offensichtlich als Tutorial veröffentlichtes Video mit Tipps und Tricks zu einem freien Betriebssystem als „SME-music-content“ (SME = Sony Music Entertainment) einstuft und welche Rechte die GEMA daran haben bzw. einräumen könnte, wird mir wohl für immer unverständlich bleiben. Zumal ich ja auch kaum eine Möglichkeit habe, mir selbst eine Meinung dazu zu bilden. Sorry about that shit.


Werbung

SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

12 + zehn =