Schlagwort: Access

Vertrauenswürdige Speicherorte

Netzwerk aus Personen und Geräten (Symbolbild)

Als kleiner Nachtrag zu der kurzen Reihe „Wo installiert man eine Access-Applikation“ (Teil 1, 2, 3)) möchte ich nun nochmal auf das Konzept der „Trusted Folders“ zurück kommen. Dies hatte ich schon in Was hat Access mit AC/DC zu tun? angesprochen. Da Access leider (wie schon beschrieben) mit der digitalen Signatur eines VBA-Projektes nichts anzufangen …

Weiterlesen

Wo installiert man eine Access-Applikation? (3/3)

Netzwerk aus Personen und Geräten (Symbolbild)

Im Teil 1 haben wir uns mit ein paar grundlegenden Überlegungen beschäftigt, Teil 2 thematisierte konkret die Frontend-/Backend-Trennung. Im dritten und letzten Teil der Reihe geht es nun endlich darum, wo (und wie) ich das Frontend meiner Access-Applikation denn bitte installieren sollte. Zusätzlich gibt es ein Setup-Script zum Download, das ihr gerne frei verwenden und anpassen könnt.

Prozedurliste in OASIS

Screenshot "Procedure List"

Ab und zu sollte man auch mal in die Dokumentation eines Programmes schauen, auch wenn man es schon lange verwendet und glaubt, es gut zu kennen. So ging es mir eben bei OASIS, einem Plugin für MS Access, das mich bei der Quellcodeverwaltung eines Access-Projektes unterstützt.

Wo installiert man eine Access-Applikation? (2/3)

Netzwerk aus Personen und Geräten (Symbolbild)

Im ersten Teil dieser Reihe ging es zunächst um das Grundsätzliche, um die Motivation, lieber doch nicht alle Anwender auf einer Access-Datenbankdatei herumturnen zu lassen. Nun möchte ich mich der Frage widmen, was denn die Alternative ist.

Was hat Access mit AC/DC zu tun?

Als kleine Ergänzung zu dem Artikel von letzter Woche über Code-Signing möchte ich heute das Verfahren erwähnen, das Microsoft in Access dafür vorgesehen hat. Es bewirkt im Grunde das gleiche wie schon zuvor beschrieben, nur eben mit Bordmitteln.