Schlagwort: Werbung

Wochenschau 24/2020

Tja, da wären wir wieder. Heute habe ich nur ein Thema (und was zum Nachdenken), aber vielleicht das wichtigste in diesen Zeiten. Denn nun ist sie da, die Corona-Warn-App.

Werbebanner sind auch eine Einnahmeform

Symbolbild: Geldmünzen auf der Tastatur

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, habe ich seit einigen Monaten wieder Werbung auf meiner Website. Das meiste davon ist aus dem Amazon-Partnerprogramm. Bei allen solchen Programmen erhält der Blogger erst dann eine (geringe) Vergütung, wenn darauf geklickt wird, das Cookie bei Amazon zugelassen ist und zeitnah danach eine Bestellung erfolgt, am besten natürlich das beworbene Produkt selbst.

Der kapitalistische Schutzwall

Mauer

Früher wollten alle „im Netz“ sein, damit sie wahrgenommen werden. Man gehörte nur dazu, wenn man auch eine Houmpäitsch hatte, und natürlich eine eMail-Adresse. Das führte dann zu so seltsamen Kombinationen wie „www.meinefirma.com“ und „meine-firma@aol.com“. Com-Adressen für eine De-Firma, und dann noch unterschiedliche Domains!

Irgendwas mit Geld …

Geldbaum (Symbolbild)

Nachdem das mit der Werbung auf diesem Blog leider nicht wirklich funktioniert hat, überlege ich mir, etwas anderes zu tun. Einige Kollegen betreiben bereits YouTube-Kanäle, und ich habe mich gefragt, ob man damit Geld verdienen kann oder ob es nur gut für’s Ego und vielleicht die Eigenwerbung ist.

Amazon und die Werbung

Werbung, Analyse

Amazon will meine Werbung nicht mehr. Ich habe angeblich in 3 Monaten nicht mindestens drei Verkäufe erreicht, daher kündigen sie den Vertrag. Gut dass da so überhaupt kein Leistungsdruck entstanden ist. Eine Analyse.