SSL – Ein Quantum (mehr) Sicherheit

Nun ist es passiert, diese Website ist nun durchgehend mit SSL erreichbar. Manche Leute würden dies als einen Quantensprung bezeichnen. Zumindest wenn man die physikalische Herkunft zugrunde legt, ist das Quatsch, denn dort bedeutete ein Quantensprung ursprünglich etwas ganz anderes. Der Begriff hat sich allerdings umgangssprachlich gewandelt und steht nun für das genaue Gegenteil. Inzwischen funktionieren alle der folgenden URLs gleichermaßen, wobei ich persönlich die mit „https“ am Anfang als besonders empfehlenswert betrachten möchte und daher verlinkt habe: https://www.juengling-edv.de https://juengling-edv.de http://www.juengling-edv.de http://juengling-edv.de Auch die Äquivalente mit Umlaut, was der korrekten Schreibweise meines Namens entspricht, können in allen diesen Varianten aufgerufenHier geht's weiter … SSL – Ein Quantum (mehr) Sicherheit

WordPress für ein Team

WordPress ist nicht umsonst ein sehr beliebtes Werkzeug, um ein Blog oder ein kleines Redaktionssystem aufzusetzen. Auch wenn es mit professionellen Systemen sicher nicht vergleichbar ist, hat es unter der Haube manche versteckte Funktion, die im Einzelfall sehr hilfreich sein kann. In diesem Artikel will ich auf zwei Aspekte eingehen, die einem kleinen Team die Arbeit sehr erleichtern können: Das Rechtesystem und die Möglichkeit, Artikel vor der Veröffentlichung zum „Review“ vorzulegen. Ähnliche Artikel:SSL – Ein Quantum (mehr) SicherheitMarkdown für WordpressKleiner KonfigurationsfehlerStatistik-Verwirrung

Kleiner Konfigurationsfehler

Leider musste ich zur SNEK5 wieder einmal auf die aktuelle Berichterstattung verzichten. Ich konnte die Beiträge auf dem Tablet zwar schreiben und in Evernote speichern, aber die WordPress-App weigerte sich beharrlich, diese online zu stellen. Daher kommen die Berichte nun kleckerweise. Der eigentliche Grund war jedoch ein winziger Konfigurationsfehler, der das Problem aus dem Bereich der Magie in die Wirklichkeit hebt und somit verständlich macht: Der Account, mit dem ich vom Tablet online gehe, hatte versehentlich die Rolle „Mitarbeiter“. Das bedeutet im WordPress, dass ich zwar Artikel als Entwurf hochladen, jedoch nicht veröffentlichen kann. So einfach ist das manchmal 🙂Hier geht's weiter … Kleiner Konfigurationsfehler