Pi-hole: Unerwünschte Seiten herausfiltern

Ich und Hardware! Was für ein abwegiger Gedanke, wo ich doch seit meinem Studium erfolgreich einen großen Bogen um jeden Lötkolben gemacht habe! Die wenigen Versuche damals liefen nach dem Motto „Gott gebe, dass es klebe“ ab und ich habe so manchen Transistor oder Kondensator in den Thermohimmel geschickt. Das alles hat mir gezeigt, wo meine Talente liegen, und wo nicht. Vielleicht bin ich deswegen Softwareentwickler geworden. Und dennoch, wenn man Urlaub hat, kommen einem die seltsamsten Gedanken. Einer davon hieß „Raspberry Pi“.

Trau keiner Statistik

Statistiken sind eine wunderbare Sache, denn mit Statistiken kann man fast alles beweisen. Nicht umsonst ist das folgende geflügelte Wort wohl jedem bekannt. Laut Wikipedia wird es zwar allgemein Winston Churchill zugeschrieben, könnte aber genausogut eine Erfindung Göbbels gewesen sein. Ein schöner Bezug zu der inzwischen schon wieder abklingenden Fake-News-Debatte, der zumindest beweist, dass Lügen in der Presse keinesfalls eine neuzeitliche Erfindung sind.

Rohe Gewalt

Oh Wunder, es gab diese Zeiten, wo Kinder noch draußen gespielt haben, anstatt ihre Fertigkeiten als zukünftiger Raumpilot am Flugsimulator zu trainieren. Aber schon damalstrafen wir Vorsichtsmaßnahmen, damit die Jungs von der gegnerischen Gang nicht unsere Fahrräder klauen konnten. Ein Fahrradschloss war eine schnelle und günstige Möglichkeit, groß genug, um das Rad an einer Straßenlaterne anzuschließen. Das Problem war nur, dass ich den Schlüssel regelmäßig verloren habe.