Wider das Vergessen!

Die Website ist geschlossen. Time is over. Keine Chance mehr, an die alten Inhalte zu kommen. Alles ist gelöscht. Alles? Nein, nicht alles! Eine kleine Datenmenge leistet erfolgreich Widerstand gegen das Vergessen im Netz. Notes forever. Evernote.

Bestimmt ist es Ihnen schon passiert, dass Sie eine Idee hatten, und im nächsten Moment kam irgend etwas dazwischen. Mir geht das häufiger so. Und irgendwie ist es doch schade, dass solche Ideen dann meistens wieder im Nirvana verschwinden. Das Kurzzeitgedächtnis ist einfach nicht zuverlässig genug, wenn es darum geht, etwas länger zu speichern. Kein Wunder, sonst hieße es ja auch nicht „Kurzzeitgedächtnis“.

Doch es gibt eine Ergänzung dazu, das sprichwörtliche „extended memory“. Vor kurzem ging mir der Nutzwert dieses Konzeptes wieder durch den Kopf, als ich einen alten Artikel meines Kollegen Patrick Koglin ebenda gefunden habe. Auf der Suche nach der Originalquelle stellte ich fest, dass er die Website inzwischen eingestellt hatte. Neben einer ausführlichen Erklärung findet sich dort der Hinweis „Diese Domain bleibt noch bis März 2016 aktiv und wird anschließend gelöscht.“


Werbung

SmallInvoice Logo

EDIT: Ups, das sollte eigentlich noch gar nicht online gehen, der Artikel ist noch nicht fertig. Aber gut, eines Tages führe ich ihn vielleicht mal weiter :-)

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

14 − 12 =