Druckerfreundlich

Früher hatte ich mal ein Programm, mit dem man ganze Webseiten herunterladen und auf der Festplatte speichern konnte. Von dort konnte man sie dann direkt wieder aufrufen und so lesen, als ob es online wäre. Leider habe ich vergessen, wie das Programm hieß, irgendwas mit „Net“ am Anfang. Da es aber irgendwann sowieso eingestellt wurde, spielt es kaum noch eine Rolle, aber es war doch sehr schade. „Früher“, das war in den 90er Jahren, als das Internet hier in Deutschland langsam Fahrt aufnahm. Obwohl, angeblich gab es ja Politiker, die das schon in den 80er Jahren hatten :-)

Der Grund für die Einstellung mag die zunehmende „Dynamisierung“ des WWW gewesen sein. Immer mehr Seiten wurden durch Generatoren erstellt, was die notwendigen Anpassungen für die lokale Speicherung immer schwieriger machte. Trotzdem, die Funktion vermisse ich heute noch.

Durch Zufall habe ich in dem Artikel Man muss kein Internetausdrucker sein, um Printfriendly gut zu finden den Tipp gefunden, PrintFriendly auszuprobieren. Damit kann man PDFs aus Websites erzeugen und überflüssiges dabei gleich weglassen. Das ist natürlich tatsächlich zum Drucken geeignet, oder einfach um Recherchematerial zu sammeln.

Auch ein Firefox-Addon gibt es, Print Friendly & PDF,  was die PDF-Erstellung auf einen Klick reduziert.

SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

vierzehn + 8 =