Meilensteine

Der Wanderer, der einem bekannten Pfad folgt, hat es gut. Er hat Erfahrung mit seinen körperlichen Fähigkeiten und kann daher recht gut einschätzen, wie schnell er in welchem Gelände unterwegs sein kann. Vor Überraschungen ist man nie gefeit, aber eine gewisse Basisplanung ist sicher eine gute Grundlage.

Das ähnelt den Schätzungen im Scrum: Der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Geländeabschnitte korreliert mit den Story Points, die das Team einer Aufgabe gegeben hat, die Leistungsfähigkeit des Wanderers mit der Velocity des Teams.

Viele Projekte definieren im Vorfeld sogenannte „Milestones“. Diese sollen dem zukünftigen Anwender eine Vorstellung geben, was in welcher Reihenfolge in dem Projekt umgesetzt wird. Einem solchen Milestone werden dann neue Features zugeordnet, aber auch zu behebende Bugs. Das Konzept hilft also auch dem Entwickler, indem es eine Reihenfolge der Arbeiten vorgibt. Das Problem dabei: Manchmal weiß man es erst hinterher, dass man einen Milestone geschafft hat. Und oft weiß man erst hinterher, welche Milestones das Projekt überhaupt hatte! Denn es mag noch so sinnvoll klingen, einen Rechercheauftrag für die Pipeline-Konfiguration in Gitlab zu formulieren. Aber was man dabei noch alles herausfindet, das weiß man halt erst hinterher.

So ging es mir bislang auch in meinem eigenen Projekt Access-Standard-Applikation, das ich inzwischen nach Gitlab übertragen habe. Der Ansatz ist eigentlich nur, in einem .accdb-File alles reinzupacken, was ich sowieso in fast jedem Projekt brauche. Dann startet es sich schneller. Soweit auch kein Problem. Testweise habe ich dies mit einer Pipeline-Konfiguration versehen, da ich den Code in der Quellcodeverwaltung ebenso haben wollte wie im Access, aber eben sicherstellen wollte, dass beides die selbe Grundlage hat.

Aber das Ding wollte und wollte nicht laufen. Es hätte ja durchaus an mir liegen können, ist doch das Pipeline-Konzept für mich noch recht neu und die Konfiguration bei jedem Anbieter etwas anders. Doch nachdem ich einige Tage probiert habe, stellte sich heraus, dass andere das Problem auch haben. Das habe ich aber erst gemerkt, als ich einen Bug dort eingetragen hatte …


SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 8 =