Bahn live

IMG_20150424_114511-01Ein pünktlicher ICE trotz zweier vorangegangener Streiktage, das ist erfreulich. Internet im ICE jedoch immer noch wenig vorhanden. Die Mobilfunkverbindung wird fast in jedem Tunnel unterbrochen, und um extra nochmal für 4,95 € am Tag ein Voucher von der Telekom zu kaufen fehlt mir die Motivation. Dank Evernote kann ich trotzdem weiterschreiben, lese zwischendurch auf dem Smartphone eine eMail über den Erfolg des Bitcoins. Christoph Bergmann hat auf www.bitcoins.de einen sehr interessanten Artikel dazu geschieben.

Das alles geht natürlich nicht ohne Internetverbindung, aber wenigstens muss sie nicht permament sein. Sobald ich am nächsten Bahnhof stehe, wird dieser Artikel in die Evernote-Cloud hochgeladen und steht mir dann auf meinem heimischen PC zur Weiterverarbeitung als Blogartikel zur Verfügung. Würde die WordPress-App funktionieren, wäre dies alles sogar direkt darin möglich: Offline schreiben, korrigieren, Bilder ergänzen und anschließed den fertigen Artikel hochladen, wenn eine Verbindung besteht. Doch leider kann die App sich derzeit nicht mit selbstgehosteten WordPress-Installationen verbinden.

Die des öfteren gezeigte Werbung eines emsig arbeitenden Herrn im Anzug, der am Fenster eines ICEs sitzt, ist zumindest in Teilen nicht ganz praxisgerecht. Denn das Internet mogelt sich immer stärker in unser Leben, so dass es nur natürlich wäre, auch unterwegs online sein zu können.

Währenddessen rauscht die Welt draußen bei strahlendem Sonnenschein an mir vorbei — und alles Wissen mit ihr.


SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 3 =