Mächtige Strings

Dass VB bzw. VBA noch keineswegs tot ist, habe ich ja auch schon einige male geschrieben. Mein Kollege Thomas Möller gehört zu denen, die sogar immer noch fleißig daran arbeiten, dass die Arbeit mit VBA noch ein kleines bisschen einfacher wird. So las ich gerade in Xing, dass er seine Klasse TM_SmartString wieder um ein paar Methoden erweitert hat. Doch wozu eine Klasse für so einen simplen Datentyp wie String machen? Das geht doch alles ganz einfach!

Stellen Sie sich vor, Sie müssen einen String daraufhin überprüfen, ob er mit einer bestimmten Zeichenfolge beginnt. Sie wollen z.B. alle Dateien eines Verzeichnisses durchgehen, aber nur solche bearbeiten, die mit „abc“ beginnen. Natürlich ist das einfach: if left(dateiname, 3) = "abc" then. Und später wollen Sie prüfen, ob ein Dateiname mit „abcd“ beginnt. Also kopieren Sie diesen Code und schreiben einfach ein „d“ hinter das „abc“: if left(dateiname, 3) = "abcd" then. Na, Fehler erkannt?

Und genau dafür ist so eine Klasse gut: Sie nimmt uns die krude Logik ab und spart uns Stress und Arbeit: if (myString.StartsWith("abcd")) Then vermeidet nicht nur logische Fehler, es ist zugleich auch noch viel übersichtlicher und damit schneller erfassbar, wenn man fremden Code liest.

Lauter solche hilfreichen Kleinigkeiten finden Sie auf http://blog.team-moeller.de, und natürlich auch die entsprechende Klasse zum Download. Ja, wir Programmierer sind echt faule Säcke. Aber wir stehen dazu 🙂

Viel Spaß mit VBA!

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

Kommentar verfassen