Patreon

Man sollte ruhig mal was Neues ausprobieren. Auf der Suche nach Möglichkeiten, mit einer Website Geld zu verdienen, bin ich auf Patreon gestoßen und habe bei der Gelegenheit gleich mal einen Account angelegt. Ihr findet mich auf https://www.patreon.com/juengling.

Die Grundidee ist, wenn ich das richtig verstanden habe, regelmäßig Inhalte dort zu veröffentlichen, für die man dann gewissermaßen regelmäßig oder sporadisch entlohnt wird. Das setzt vermutlich voraus, dass zwischen den Inhalten, die alle sehen können und solchen, die nur „Patrons“ sehen, es einen Unterschied geben sollte. Ich weiß noch nicht, ob ich die Zeit haben werde, so viel zu schreiben und welche Unterschiede ich herausarbeiten könnte. Denkbar wären erweiterte Hintergrundartikel, deren Einleitung hier im Blog erfolgt und die dann auf Patreon gewissermaßen ausgearbeitet würden.

Ein Problem dabei könnte sein, dass die Seite durchweg auf Englisch gehalten ist und – soweit ich das gesehen habe – auch ausschließlich englischen Content anbietet. Ob ich da als deutsch schreibender Autor überhaupt Fuß fassen kann, ist wohl noch nicht abzusehen, aber es ist einen Versuch wert. Wie auch immer, ich werde gelegentlich mal darüber schreiben.

Der Anfang jedenfalls ist gemacht, und ich habe auch schon mal einen Artikel von hier übertragen.

Lasst euch überraschen …


SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 13 =