Thomas Pfoch: Nativer Access-TreeView

Flattr this!

Thomas Pfochs Vortrag liegt ganz auf der Linie von Karls Mantra „Keine Abhängigkeiten!“. Er zeigt ein selbst entwickeltes TreeView, das ohne ActiveX auskommt. Da Microsoft in der Suggestion Box bereits deutlich gemacht hat, dass es dieses Konzept nicht weiterverfolgen wird, kommt Thomas gerade rechtzeitig mit dieser Lösung.

Sein TreeView arbeitet auf einer lokalen Tabelle, die zunächst von außerhalb der TV-Klasse gefüllt werden muss. Diese Daten werden allerdings nicht sofort vollständig geladen. Das TreeView geht davon aus, dass sie zyklisch organisiert sein könnten. Die dadurch entstehende Endlosschleife verbietet natürlich ein vollständiges Preloading.

Der Vortrag ist sehr technikaffin und lebt von der Vorstellung des Codes im Wechsel mit dem gezeigten Ergebnis. Es is allerdings keine Out-of-the-Box-Lösung. Aufgrund vieler Methoden und Events entsteht eine vielschichtige Interaktion mit dem Formularcode, auf dem das TreeView eingesetzt wird. Dadurch kann zwar an vielen Stellen eingegriffen werden, oft genug ist das aber auch notwendig.

Das Ding ist übrigens für 299 € incl. USt. kaufbar. Weitere Infos auf https://www.picoware.de/info/treeview.htm oder http://access-treeview.com.

Ähnliche Artikel:

Kommentar verfassen