Buch oder EBook?

Flattr this!

Ich bin da ja echt in einem Zwiespalt: Grundsätzlich ziehe ich ein Buch vor, aber für gewisse Sachen scheint es mir eher sinnlos zu sein, Holz zu verbrauchen. Auch wenn Holz im Wortsinne ein “nachwachsender Rohstoff” ist, wächst ein Baum doch erheblich langsamer als er dann verbraucht wird – egal ob “Verbrauch” nun “Verbrennen” bedeutet oder “zu Papier verarbeiten”.

Buch oder EBook? Form abhängig vom Inhalt wählen!

Aus meiner Sicht würde ich im Falle eines Romans stets zu dem gedruckten Buch greifen. Die Haptik ist einfach besser, ich kann es in jeder Situation lesen, solange ich nur Licht habe. Auch wenn eigentlich zu viel Licht vorhanden ist, geht das gut, während ein EBook-Reader dann oft an Grenzen stößt.

Werbung

Wenn es aber um Fachartikel geht, ändert sich die Welt viel zu schnell. Neue Erkenntnisse verdrängen Althergebrachtes, und das gedruckte Buch steht dann schnell unberührt im Regal oder landet sogar im Altpapier. Ein EBook lässt sich in dem Fall viel leichter aktualisieren.

Leanpub

Aufgrund der vorstehenden Überlegungen habe ich mich entschlossen, einen Versuch zu machen: Ich veröffentliche ein “Buch”. Ich habe den Begriff extra in Anführungszeichen gesetzt, da es sich um ein elektronisches Buch handelt, ein EBook. Der Anbieter “Leanpub” erlaubt es, öfters mal neue Versionen eines solchen Ebooks herauszugeben. Soweit ich informiert bin, werden Kunden, die dieses bereits gekauft haben, automatisch per eMail über eine neue Ausgabe informiert – und bekommen diese sogar kostenlos!

So flüchtig ein EBook auch scheint, es ist doch weniger flüchtig als eine Website. Zwar plane ich, meine Inhalte auch weiterhin verfügbar zu halten (und das eine oder andere aktualisiere ich auch mal), aber sicher kann man nie sein. Bei einem EBook hat man, was man hat. Und wer damit nicht zufrieden ist, kann das PDF ja auch ausdrucken.

Mein erstes Buch

Thematisch geht es um etwas, das ich in meinem Blog schon angesprochen habe, es ist unter dem Tag CDP auch leicht aufzufinden. Dort geht es um die Frage, wie und warum ich meine Projekte dokumentiere. Auch über Quellcodeverwaltung gibt es ein Kapitel. Ich habe die Texte lediglich noch ein wenig überarbeitet und werde wohl auch gelegentlich noch ein paar Kleinigkeiten ergänzen, vielleicht auch Code. Aktuell hat das Buch 27 Seiten und etwas über 5000 Wörter.

Das Buch ist nach dem Kauf als PDF, EPub, Mobi und als Website verfügbar.

Interessant ist das Konzept dieses Anbieters, dass der Käufer den Preis in gewissen Grenzen selbst festlegen kann. Dies kann durch einfaches Verschieben des Balkens erfolgen. Ein zweiter Balken zeigt dann an, wieviel ich davon bekomme. Der vom Autor festzulegende Mindestpreis darf lediglich nicht unter 4,99 USD liegen (aktuell sind das ca. 3,50 €), ist aber ebenfalls je Buch individuell wählbar. Wie man leicht erkennen kann, erhält der Autor 80 % des Kaufpreises!

Werbung

Hier geht’s lang: https://leanpub.com/cdp-vba

Ich habe mich aufgrund der geringen Größe des Buches für den Mindestpreis entschieden, du darfst aber auch gern mehr bezahlen :-)

Ich freue mich auf eurer Feedback zu dieser Idee, gerne auch Wünsche für weitere Veröffentlichungen.

Mein Buch auf Leanpub

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf − 9 =