SNEK 2 — Je später der Abend …

… desto „schneidiger“ die Luft. Böhm’s Herrenkeller hat leckeres Kellerbier und gutes Essen, aber wenn der Laden voll ist, kann man nach einiger Zeit einfach nicht mehr atmen. Dagegen ist es in der Hotelbar ausgesprochen frisch (und damit meine ich nicht „kalt“). Gegen 10 ist es hier noch nicht voll, dafür einigermaßen ruhig. Nach einem langen Tag voller Gespräche und Konzentration genieße ich das und schreibe in meiner Ecke Tagebuch. Wobei, „Buch“ kann man das ja inzwischen auch gar nicht mehr nennen. „Blog“ heißt das in Neusprech, ein Kunstwort aus dem Rest, der von dem langen „Web-Log“ noch übrig geblieben ist.

Was bleibt übrig nach einem intensiven Tag SQL-Server? Brauche ich das alles? Vorerst wohl nicht, aktuell gibt es für mich kein Projekt damit. Aber vielleicht kommt es ja mal wieder, interessant wäre es schon. Und es ist nicht verkehrt, ab und zu mal zu erfahren, was aktuelle Versionen machen und können, und was unter der Haube abläuft.

Und morgen? Dotnet pur, Windows-8-Apps, Spezialitäten für Touch-Devices, BCL und MVVM. Mal sehen, wie diese Buzz-Words mit Leben gefüllt werden. Man darf gespannt sein.

Und schon werden’s wieder mehr …

0:01 h
Oh ja, spät wurde er, der Abend. Und das Sound-Meter meldet 70 dB im Durchschnitt in der Bar.


SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf − 4 =