SNEK 2 — Self-Service-BI (Philipp Lenz)

Nach einer ultrakurzen Vorstellung erläutert Philipp Lenz zunächst die verschiedenen BI-Typen und Technologien. Er geht insbesondere auf  Unterschiede der „traditionellen“ BI zu dem vorliegenden Konzept ein, mit sparsamen Mitteln Daten verschiedener Quellen auszuwerten. Dieser von ihm „Ego-Mode“ genannte Vorgang setzt viel mehr auf die Eigenverantwortung des Mitarbeiters als auf zentrale IT-Prozesse. In der Folge braucht man deutlich weniger Infrastruktur und z.B. auch kein Data Warehouse. Self-Service-BI setzt allerdings eine höhere Kompetenz der Mitarbeiter voraus.

Philipp geht auf PowerPivot, ein Addin für Excel, das auf „xVelocity in-memory“ (ehemals Vertiqaq) basiert, ein. Es ermöglicht den Zugriff auf verschiedene Datenquellen und bietet in diesem Zusammenhang mehr als Excel dies von Hause aus tun kann. PowerView (ab Excel 2013) folgt auf dem Fuße, aber meine Fähigkeiten als Schnellschreiber sind bei weitem nicht ausgeprägt genug, um nun noch inhaltlich mithalten zu können. Denn auch Philipp ist wie Bernd ein ausgemachter Schnellsprecher, was es zeitweise anstrengend macht, seinen Ausführungen zu folgen. Aber das ist bei komplexen Themen immer das alte Dilemma: Entweder man spricht schnell, oder man überzieht. Die dritte Variante, das Thema unzureichend darzustellen, verbietet sich von selbst.

Immerhin, nach weniger als einem Drittel der Zeit beginnt er mit den Demos, die der Theorie die erforderliche Praxis gegenüber stellen. Die könnte ich bestenfalls noch als Videostream hier hochladen, aber dann schimpft der Veranstalter.

So bleibt mir nur das Fazit: Schneller intensiver Vortrag, der insbesondere durch den Praxisteil anschaulich zeigte, was möglich ist. Fragen gab es wenige, meine Kollegen waren wohl genauso „erschlagen“ wie ich. Oder der Vortrag war einfach nur gut :-)

16.4.2013 — Ergänzung: Auch wenn Philipp auf dem Foto aussieht, als ob er gerade jemanden aus dem Raum wirft, ist er in Wirklichkeit ein ausgesprochen netter Mensch! Also keine Panik, wenn Sie ihm mal in natura begegnen :-)


SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

One thought on “SNEK 2 — Self-Service-BI (Philipp Lenz)

  1. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 4 =