Tag: Paywall

Der kapitalistische Schutzwall

Mauer

Früher wollten alle „im Netz“ sein, damit sie wahrgenommen werden. Man gehörte nur dazu, wenn man auch eine Houmpäitsch hatte, und natürlich eine eMail-Adresse. Das führte dann zu so seltsamen Kombinationen wie „www.meinefirma.com“ und „meine-firma@aol.com“. Com-Adressen für eine De-Firma, und dann noch unterschiedliche Domains!

Die Schuldfrage ist geklärt

Ja, ich verwende Werbung, und ja, ich bin für Adblocker. Ein Widerspruch? Vielleicht. Die Gemeinsamkeit liegt vielleicht darin, dass ich für die Freiheit bin. Die Freiheit jedes einzelnen, zu tun und nicht zu tun, was er will.

Inhalte gegen Bezahlung

Die Zeit wartet auf niemanden

Drei Monate seien wie eine Ewigkeit, hieß es damals in den Usenet-Foren. Alle Diskussionen, und seien sie auch noch so intensiv geführt worden, würden sich nach dieser Zeit mehr oder weniger genau so wiederholen. Das Netz vergisst schnell. Aber auch das Gegenteil ist zu hören, nicht erst seit Edward Snowden: „Das Netz vergisst nichts“. Vieles …

Continue reading