Werbebanner im Blog

Lange habe ich gezögert, mich ein paar mal bei Affiliate-Netzwerken angemeldet, aber letztlich den Absprung doch nicht geschafft. Zu viel schien unwägbar zu sein, die Risiken unkalkulierbar. Was, wenn ein Werbebanner-Tauschring plötzlich die „Stoßrichtung“ wechselt und rechtsradikale Seiten oder Porno-Portale bewirbt? Dann, so dachte ich, habe ich kaum eine Möglichkeit, den Image-Schaden rechtzeitig zu erkennen oder zu beheben, wenn es dann passiert ist.

Gerade habe ich Peter Wandigers (Selbständig im Netz) Empfehlung aufgegriffen und probeweise AdRotator installiert. Dieses WordPress-Plugin zeigt Werbebanner an.

 


Werbung

SmallInvoice Logo

Noch bleibe ich bei der kostenfreien Version und schaue erst einmal, was die alles kann. Bei Gelegenheit werde ich mehr darüber berichten. Vorerst nur ein Zwischenbescheid: Es sieht gut aus :-)

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

neunzehn + neun =