Wochenschau 13/2022

Flattr this!

Und schon wieder ist eine Wochenschau ausgefallen. Macht aber nichts, ihr habt ja hoffentlich noch andere Quellen :-)

Sie wollen nur euer bestes!

Christiane Schulzki-Haddouti hat in dem Beitrag Mit diesen sechs Tricks werden Nutzerdaten abgegriffen auf Golem einige interessante Tricks veröffentlicht, wie man an Nutzerdaten kommen kann (ohne dass der Nutzer dies so ohne weiteres bemerkt). Vielleicht reicht es ja schon, mal darüber gelesen zu haben, um es in Zukunft leichter zu erkennen.

Tempolimit

Das ist naturgemäß ein heißes Thema, bei dem die Meinungen stark auseinander gehen. Die einen fordern “Freie Fahrt für freie Bürger”, die anderen argumentieren mit der Spritersparnis bei langsamerem Fahren. Der Grund dafür ist, dass der Luftwiderstand vom Quadrat der Geschwindigkeit abhängt (neben ein paar weiteren Basiswerten).

In dem aktuellen Beitrag auf Runter vom Gas geht es jedoch um die Empfehlung, bei schlechten Sichtverhältnissen langsamer zu fahren. Und ich glaube, darüber sollten sich doch wirklich alle einig sein!

Davon abgesehen wäre mir ein generelles Tempolimit von 130 km/h durchaus recht. Das ist in Dänemark schon lange so, und in Schweden liegt es sogar bei 110 km/h. Das ist doch einigermaßen entspannend, zumindest mit Tempomat und wenn alle gleich schnell unterwegs sind. Das alles gilt natürlich nur, wenn nicht ein Schild etwas anderes erlaubt. Diese Option gäbe es dann in Deutschland natürlich auch. Warum also nicht?

OpenStreetmap

Wer sich schon mit OpenStreetmap beschäftigt hat, hat vielleicht den Wunsch, das eine oder andere dazu beitragen zu wollen. Dabei ist eine Software wie GeoNotes sehr hilfreich. Der Artikel auf gnulinux.ch berschreibt dies gut. Kurz gesagt lassen sich mit dieser App (ich habe sie unter Android installiert) Notizen und Fotos zur aktuellen Position speichern. Diese Daten kann man dann zu Hause am PC gut verwenden, um die OpenStreetmap-Datenbank zu ergänzen.

Eine andere App ist StreetComplete. Damit kann man sehr einfach bereits existierende Fragen beantworten, jeweils dort, wo man gerade ist. Die Fragen betreffen zum Beispiel den Straßenbelag, die Straßenbeleuchtung oder die Anzahl Etagen eines Hauses.

Werbung

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + sieben =