Missverständnis

WasserkesselAls Kinder haben wir oft und gern „Teekesselchen“ gespielt. Vielleicht ist euch das Spiel unter einem anderen Namen bekannt, aber ich denke, ihr kennt es. Es ging darum, mehrere gleiche Begriffe, die je nach Kontext eine andere Bedeutung haben können, zu umschreiben. Zwei Teilnehmer verabredeten sich auf einen Begriff, und beide umschrieben den Begriff aus der jeweils anderen Sicht.

„Mein Teekesselchen macht jeden Morgen komische Geräusche!“
„Mein Teekesselchen plärrt manchmal!“
„Mein Teekesselchen kann laufen!“
„Mein Teekesselchen kann auch laufen!“

Werbung

In diesem Beispiel (das noch viel länger gehen konnte) wäre die Lösung „Hahn“ in der Bedeutung „Tier“ und „Wasserhahn“ gewesen.

Vor längerer Zeit hatte ich in einem neuen Projekt mit dem Problem zu kämpfen, dass die anderen Teilnehmer (die allesamt aus dem Unternehmen stammten) dauernd von „PCs“ redeten. Bedauerlicherweise hatte das, worum es ging, so überhaupt nichts mit Personal Computern zu tun, daher könnt ihr euch meine Verwirrfung sicher vorstellen. Nach einigem Zögern (man will sich ja nicht gleich blamieren) fragte ich aber doch mal nach. Es stellte sich heraus, dass „Product Classes“ gemeint waren, und schon ergab alles einen Sinn.

Neulich hatte eine Freundin das Problem, dass sie einen WordPress-Artikel ihres Blogs öffnen wollte. Leider sponn das WLAN im Ferienhaus gelegentlich, so dass sie zunächst nur eine weiße Seite bekam. Nach einigem Herumprobieren berichtete sie dann begeistert, ihr Freund hätte ihr empfohlen, Edge zu verwenden, und nun funktioniere es.

Als ich das hörte, reagierte ich zunächst mit völligem Unverständnis. Bei Verbindungsproblemen im Ferienhaus-WLAN denke ich zunächst mal an Mobilfunk. Wieso sollte Edge bessere Ergebnisse liefern als LTE? Und wie um Himmels Willen konnte sie das an ihrem Laptop einstellen, wo das WLAN doch über einen Mobilfunkrouter läuft?

Nach einigem Hin und Her fiel dann das Wort „Browser“, und da fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren. Natürlich meinte sie nicht den Mobilfunkstandard „Edge“, sondern den gleichnamigen Browser von Microsoft!

So kann’s gehen :-)

Werbung

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × drei =