Neues an der Access-Front

Flattr this!

Die 19. AEK findet mit der Veranstaltung in Hannover an diesem Wochenende ihren Abschluss. Hier ein paar Berichte über die Vorträge, wie immer höchst subjektiv und mehr oder weniger ausführlich. Aber das kennt ihr ja.

Karl Donaubauer leitet die 19. AEK traditionsgemäß mit einem kurzen Einschub zu der aktuellen Entwickung von Access ein. Die „Access Suggestion Box“, eine Website von Microsoft, lässt uns abstimmen, was in Access gemacht werden soll. Karl weist darauf hin, dass dieses Portal vom Entwicklerteam wirklich beobachtet wird. Es sind auch schon eine Reihe von Tasks umgesetzt (7) bzw. aktuell in Planung (6). Z.B. ist in Access 2016 endlich das Eigenschaftsfenster sortierbar! 25 Tasks sind „under review“, d.h. das Team schaut sich die Wünsche an und denkt über eine Realisierung nach. Dort sind Pivot-Tabellen und -Charts an erster Stelle zu nennen. ADP, Ribbon-Design-Tool, 2-GB-Grenze, VBE modernisieren und noch einige andere stehen auf „no current plan“, d.h. diese werden (teilweise muss ich sagen: leider) nicht umgesetzt.

Auch in Office 365 wird Access inzwischen aufgeführt. Vollständig aktuell ist diese Seite jedoch nicht. Laut Karl ist der BigIntdBase-Support längst implementiert, steht hier aber noch auf „in development“. Das ist verständlich. Wer mal versucht hat, mit einem Bugtracker oder ALM-Tool stets auf dem Laufenden zu bleiben, weiß, dass es da gewisse Hemmnisse im Tagesgeschäft gibt.

UPDATE: BigInt in dBase geändert, danke an Karl Donaubauer für den Hinweis!


Übrigens: Mit SmallInvoice können auch Freiberufler wie ich sehr einfach Rechnungen erstellen, versenden und nachverfolgen. (Affiliate-Link)

Ähnliche Artikel:

Kommentar verfassen