Windows 10 nicht so recht datenschutzkonform

Ein vernichtendes Urteil:

Die Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern sehen wenig Spielraum, Microsofts Betriebssystem Windows 10 rechtskonform zu nutzen.

heise.de, 12.11.2019

Werbung

Im Grunde müsste der Sicherheitsbeauftragte jede einzelne Windows-10-Installation nach jedem Update individuell prüfen und die Übermittlung unerwünschter Daten durch technische Maßnahmen unterbinden. Das ist eine Lebensaufgabe.

Ich hoffe, jetzt wird nicht eine neue Abmahnwelle angestoßen, denn das würde die Falschen treffen: Die Anwender. Die Ursache für solche Datenschutzprobleme liegt im konkreten Fall meines Erachtens nicht in einer falschen Anwendung, sondern in einem falschen Design.

Wie war das in der alten Zigarettenreklame? „Aber, aber, wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greife lieber zu …“, ich ergänze mal frei „Greife lieber zu Linux“.

Werbung

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

2 × drei =