Aberglauben im Projektgeschäft?

Flattr this!

Manche Projekte ziehen so schnell an uns vorbei, dass wir kaum mithalten können.

Vor einiger Zeit habe ich das Buch „Zurück an die Arbeit“ rezensiert, das sich mit Fragen aus dem täglichen Leben beschäftigt hat. Der Autor, Lars Vollmer, ist nebenbei natürlich noch anderweitig aktiv. Gerade bin ich via Twitter auf den Artikel Voodoo-Management gestoßen, der mir sehr interessant erscheint. Am Beispiel, wie man Kindern (nicht) beibringt, Fahrrad zu fahren, schildert er sehr anschaulich, wie der Mythos „meine gute Führung ist der (einzige) Grund für den Erfolg des Projektes“ zustande kommt. Er nennt es „Selbstwirksamkeits-Fata-Morgana“.

Manager plant. Ziel wird erreicht. Manager freut sich. Planen hilft!

Genauso hat unsere Katze damals wohl auch geglaubt, dass ihr penetrantes Maunzen uns geholfen hat, die Dose schneller zu öffnen.

Natürlich hat Lars Vollmer auch Ideen, was man dagegen tun kann. Aber dazu musst du schon den ganzen Artikel lesen 🙂

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

Kommentar verfassen