Bye-bye Cortana!

Flattr this!

In Windows 10 ist standardmäßig Cortana aktiviert. Die Dame (wenn man unterstellt, dass es bei Computerprogrammen überhaupt so etwas wie ein Geschlecht gibt) reiht sich ein in die schon bekannten Siri (Apple), Alexa (Amazon) und „Ok Google“. Hätte man letzteren nicht wenigstens „Jarvis“ nennen können? Das wäre doch mal cool gewesen!

Aber zurück zum Thema: Wer Cortana den Mund verbieten möchte, kann dies recht einfach tun:

  1. Registry-Editor öffnen (Start --> regedit)
  2. Gehe zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search oder HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\Windows Search
  3. Erstelle einen neuen Eintrag vom Typ DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen AllowCortana.
  4. Der Eintrag bekommt automatisch den Wert 0 zugewiesen. Das ist gut so.
  5. Führe einen Neustart aus.

Danach ist an der Stelle des Cortana-Suchfeldes nun das Startmenü-Suchfeld zu sehen. Man „spart“ sich also den Klick auf den Start-Button, wenn man nach einem Befehl suchen möchte. Dies ist natürlich keine echte Ersparnis, denn statt dessen ist ein Klick auf das Suchfeld nötig.


Übrigens: Mit SmallInvoice können auch Freiberufler wie ich sehr einfach Rechnungen erstellen, versenden und nachverfolgen. (Affiliate-Link)

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

Kommentar verfassen