SNEK5: Sicher? (Thomas Trefz)

Ich habe ja schon des öfteren darauf hingewiesen, dass gewisse Sicherheitstricks nicht ungeprüft verworfen werden sollten. Ihr haltet mich für paranoid? Dann solltet ihr euch zunächst mal klar machen, welche Möglichkeiten ein Angreifer hat, um sich Zugang zu einem Netzwerk zu verschaffen. Die Technik ist dabei nur ein Teil des Problems, was uns Thomas Trefz sehr anschaulich vor Augen führt. Wenn der SQL-Server seine Dienste standardmäßig auf Port 1433 anbietet, wenn gemischte Authentifizierung neben dem Windows-Login auch z.B. „sa/sa“ zulässt (oder noch besser „sa/-„), wenn eine Webanwendung wie Sharepoint ihre Daten jedem Interessierten bereitstellt, wenn private Daten gelegentlich auch aufHier geht's weiter … SNEK5: Sicher? (Thomas Trefz)

Kleiner Konfigurationsfehler

Leider musste ich zur SNEK5 wieder einmal auf die aktuelle Berichterstattung verzichten. Ich konnte die Beiträge auf dem Tablet zwar schreiben und in Evernote speichern, aber die WordPress-App weigerte sich beharrlich, diese online zu stellen. Daher kommen die Berichte nun kleckerweise. Der eigentliche Grund war jedoch ein winziger Konfigurationsfehler, der das Problem aus dem Bereich der Magie in die Wirklichkeit hebt und somit verständlich macht: Der Account, mit dem ich vom Tablet online gehe, hatte versehentlich die Rolle „Mitarbeiter“. Das bedeutet im WordPress, dass ich zwar Artikel als Entwurf hochladen, jedoch nicht veröffentlichen kann. So einfach ist das manchmal 🙂Hier geht's weiter … Kleiner Konfigurationsfehler

Freies WLAN im ICE

Erster Klasse zu fahren ist schon eine tolle Sache. Viel Beinfreiheit, relative Ruhe, und abgesehen von einer (für mich irrelevanten) Verspätung von 10 Minuten recht ereignislos. Da hatte ich viel Zeit, mal das technische Umfeld auszuprobieren. Inzwischen (seit wann eigentlich?) gibt es nämlich im ICE in der 1. Klasse kostenloses WLAN. Man muss noch nicht einmal seine persönlichen Daten angeben. Das Einloggen besteht nur aus der Bestätigung der AGB, und schon ist man drin. Wenn es denn überhaupt dazu kommt. Zunächst schien alles ganz einfach. Die unverschlüsselte Verbindung „Telekom_ICE“ ist leicht zu finden, ein Klick und man ist verbunden. JeHier geht's weiter … Freies WLAN im ICE

SNEK5: SQL-Server und Dotnet-Entwickler-Konferenz

„SQL-Server und Dotnet-Entwickler-Konferenz“ — das ist auch so ein Wortungetüm, das man lieber abkürzt. Bleiben wir also gern bei „SNEK“, die inzwischen in die 5. Runde geht. Insidern muss ich nichts erklären, aber für die, die vielleicht noch nicht davon gehört haben, sei es kurz gesagt: Es geht um die beiden im Titel erwähnten Themen, in dieser Reihenfolge und jeder einen Tag lang. Und das Beste: Laut Veranstalter sind noch ein paar Plätze frei! Wer sich also noch spontan entscheiden will, schaut bitte mal auf der Homepage des Veranstalters nach. Man sieht sich … Ähnliche Artikel:SNEK5: Warteschlange (Uwe Ricken)SNEK5-AbendSNEK5: Sicher?Hier geht's weiter … SNEK5: SQL-Server und Dotnet-Entwickler-Konferenz