Tag: Zeitabschätzung

Keine Schätzungen mehr!

Zeitschätzungen sind seit jeher das Lieblingskind von Managern. Immer wollen sie alles vorher ganz genau wissen, selbst wenn die Anforderungen noch nicht vollständig bekannt sind.

Sieben Dinge … heute: Zeitschätzungen

Zeitabschätzungen funktionieren in der Fertigung sicherlich sehr gut. Die Softwareentwicklung jedoch tut sich damit sehr schwer, und das aus gutem Grund.

Es kostet, was es eben kostet

Immer dann, wenn ich für einen (potentiellen) Kunden ein Angebot machen sollte, stand ich als Selbständiger vor einem Dilemma. Ich wollte den Auftrag vielleicht haben, weil ich sonst nichts verdient hätte, und ich konnte auch oft verstehen, dass kaum ein Kunde bereit ist, einen Softwareentwickler einfach so drauflos arbeiten zu lassen, bis der meint, fertig …

Continue reading

Scrum: Velocity vs. Zeitabschätzung

Der übliche Ablauf eines Projektes ist wohl der, dass anfänglich ein Plan gemacht wird. In diesem Plan ist idealerweise alles enthalten, was gemacht werden soll, welche Abhängigkeiten die Aufgaben voneinander haben und wie lange man jeweils brauchen wird. Wie war das? Wie lange man brauchen wird? Sagen wir besser „wie lange man voraussichtlich brauchen wird“! …

Continue reading

Neues aus Nurma

Früher sagte man oft, in Kürze werde ein neues Einkaufszentrum fertiggestellt. Oder der neue Krimi im Fernsehen beginne in Kürze. Warum eigentlich immer nur in Kürze und nicht mal in Kassel, Hamburg oder München? Da fragte wohl nicht nur ich mich, wo dieses „Kürze“ eigentlich liegt. Bei einem anderen Begriff stellt sich die Frage nicht. …

Continue reading