Werbeplatzierung

Seit einiger Zeit verwende ich Google AdSense in diesem Blog. Dabei hilft mir ein WordPress-Plugin, so dass ich nicht in jedem Artikel von Hand die Eintragungen vornehmen muss. Dieses Plugin habe ich angewiesen, unter anderem zwischen dem ersten und zweiten Absatz eines Artikels einen Banner einzufügen. Das nachfolgende Beispiel soll zeigen, dass man dabei trotz aller Automatik aufpassen muss.

Hier ist zunächst der Artikel, wie ich ihn ursprünglich geschrieben und eingeplant hatte. Die Anzeige selbst habe ich unkenntlich gemacht, sie ist inhaltlich hier nicht von Belang.

Werbebanner mitten in einem Zitat

Dies ist ausgesprochen unerwünscht, da einem Zitat besondere Aufmerksamkeit zukommt. Und der Banner ist natürlich keineswegs Teil des Zitates, er hat genau genommen überhaupt nichts damit zu tun! Hiermit würde ein völlig falscher Eindruck erweckt, was (je nach Inhalt von Zitat und Banner) möglicherweise auch juristische Folgen haben kann.

Eine kleine Korrektur im Artikel lässt dies ganz anders aussehen:

Um das unterschiedliche Verhalten dieses Algorithmus‘ auszuprobieren, eignet sich übrigens der Blindtextgenerator hervorragend. Aber nicht vergessen, den Blindtext später durch echte Inhalte zu ersetzen :-)


SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 11 =