AEK18: Kein Maskenball

Erst dachte ich, ich hätte mich verlaufen, und „Don Carlos“ hätte das Opernhaus besetzt. Doch dann lese ich, dass es nur der „Maskenball“ von Verdi ist. In gewisser Weise könnte man denken, dass eine Veranstaltung wie die AEK auch eine Art „Maskenball“ wäre. Denn es ist bei vielen Leute zu beobachten, dass sie eine Maske aufsetzen, sobald sie es mit Gleichgesinnten zu tun haben. Schließlich muss man ja „eine gute Figur machen“, fast wie auf einem Klassentreffen. Jeder ist der beste; Programmierer, Berater, Dozent, Vortragender. Doch auf der AEK ist alles ein wenig anders.

Wir duzen uns. Das war schon immer so, und wenn ich bedenke, dass die AEK18 deswegen so heißt, weil es im jährlichen Rhythmus die achtzehnte Veranstaltung in diesem Rahmen ist, dann ist da schon fast eine komplette Programmierergeneration mit uns gewachsen. Als Söhnke auf den ersten AEKs in der Pause noch surfenderweise vor dem Veranstaltungs-PC saß, war das Internet noch recht neu in D-A-CH. AOL hatte gerade mal die ersten Surfer hervorgebracht, zu 10 Pfennig pro Minute; an Flatrates war noch nicht zu denken. Wir saßen auf der AEK1 mit 50 Leuten in einem kleinen Raum, der Beamer machte das schon fast zu einer High-Tech-Veranstaltung. Inzwischen ist das alles zur Selbstverständlichkeit geworden. Ich schreibe meine Blogeinträge auf einem Tablet und lade sie zusammen mit gerade gemachten digitalen Fotos über das Hotel-WLAN hoch. Das ist fast Real-Time-Berichterstattung, damals zur AEK1 vielleicht nicht undenkbar, aber noch unrealisierbar.

Wir tragen keine Anzüge und keine Krawatten. Das war schon immer so. Wir sind keine Entscheider, die abgehoben über Technik diskutieren, als wäre das etwas aus einem anderen Universum. Wir sind die Nerds, die sich täglich damit auseinandersetzen, was andere sich wünschen. Die — ginge es nach dem Klischee — wortkarg, pizzakartonstapelnd, kaffeetrinkend und langmähnig in ihren Buden herumsitzen und denen nichts wichtiger ist, als die aktuelle Codezeile. Doch so sind wir nicht. Wer das nicht glaubt, ist herzlich eingeladen, es mal mit uns versuchen.

Wir tragen keine Maske. Wir sind einfach nur wir selbst. Wir sind die Nerds, die sprechen können.


SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − zwölf =