Angekommen

Flaschen und Bächer an der BarthekeAufgereiht wie Zinnsoldaten stehen die Flaschen über der Bar. Noch ist es herrlich ruhig, außer mir ist keiner hier! Ein Zirndorfer Kellerbier, ein Notebook, freies WLAN und eine nette Barfrau, was will man(n) mehr? Na gut, zu hause mit der (eigenen) Frau und einem Whisky wäre es noch schöner, aber man kann halt nicht alles haben.

Die Geräusche aus dem Foyer sind natürlich immer noch da, Gäste kommen an, diskutieren, die Damen an der Rezeption erklären immer wieder die gleichen Sachen. Wie schön, wenn sie mal einfach nur fragen müssen „Sie kennen sich aus, ja?“.

Meistens fahre ich Freitag Nachmittag ja nochmal nach Nürnberg rein, ein wenig bummeln, ein Eis essen, Fotos machen und ein Obatzder mit Kellerbier. Ja, es ist wieder AEK, aber diesmal ist das Wetter nicht verlockend genug. Also bleibe ich im Hotel, trinke mein Kellerbier hier und blogge etwas. Mal sehen, was mir noch so einfällt …

Hotelbar mit PC und Bier

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

siebzehn − 1 =