AEK 22

In einer Woche startet mal wieder die bekannte Access-Entwickler-Konferenz, kurz „AEK“. Auch wenn man glaubt, nach über 20 Jahren fiele den Leuten nichts mehr ein, was es noch über Access zu sagen gäbe, gibt es doch immer wieder Überraschungen.

Den Einstieg macht traditionell Karl Donaubauer mit einem Update über die aktuelle Entwicklung, Neuigkeiten, Gerüchten und was sonst so interessant ist. Weitere Themen sind interaktive Landkarten und das Konzept „Ribbon“, das vor längerem ja die Menü- und Symbolleisten ersetzt hat. Natürlich gibt es auch wieder ein DSGVO-Thema.

Mein besonderes Augenmerk liegt diesmal auf dem Vortrag „Datenmodelle mit Excel erstellen und automatisch in Access umwandeln“ von Lorenz Hölscher. Das darin vorzustellende Tool erleichtert die Erstellung eines Datenmodells, so zumindest das Versprechen. Lassen wir uns überraschen!

Ich werde in Nürnberg dabei sein und das eine oder andere quasi-live berichten – wenn mich die Technik nicht wieder im Stich lässt. Neben diesem Blog werde ich auf Twitter und im Fediverse (was das ist, siehe Mastodon-Artikel) unter dem Hashtag #AEK22 posten.

Der zweite Termin mit identischen Vorträgen ist an dem Wochenende 12.-13. Oktober 2019 in Hannover.

Laut dem Veranstalter gibt es übrigens immer noch freie Plätze. Anmeldung und weitere Informationen wie üblich auf donkarl.com.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

fünf × 3 =