Seafile nun chinesisch

Flattr this!

Es ist gerade mal ein dreiviertel Jahr her, da habe ich über Seafile berichtet. Damals ging es darum, dass Paypal sie verpflichten wollte, den Datenstrom der Kunden auf illegale Inhalte hin zu überwachen. Nunmehr stellt sich laut Heise die Situation so dar, dass es offenbar eine chinesische „Seafile Ltd.“ gibt, die nun die Namensrechte und den Quellcode erhält. Hier der Beitrag von Syncwerk, wie sich die deutsche Firma von nun an nennt.

Mal sehen, wie sich das deutsche Unternehmen und sein Angebot entwickelt. Oder doch Owncloud?


Übrigens: Mit SmallInvoice können auch Freiberufler wie ich sehr einfach Rechnungen erstellen, versenden und nachverfolgen. (Affiliate-Link)

Ähnliche Artikel:

AuthorChristoph Jüngling

Selbständiger Softwareentwickler und Seminarleiter

2 thoughts on “Seafile nun chinesisch

  1. Jep, genau so ist es wie McPringle schreibt.

  2. Ist es nicht eher so, dass Seafile bereits immer chinesisch war? Wenn ich mich richtig erinnere, hat die deutsche Seafile GmbH nur Marketing und Support geleistet, die Software kam von der chinesischen Seafile Ltd.

Kommentar verfassen