Offline

So wie heute auf Wikipedia könnte es auf Webseiten bald häufiger aussehen – auch internationalen! Wenn fast alle Webseitenbetreiber verpflichtet werden, proaktiv eventuelle Urheberrechtsverletzungen zu unterbinden, bedeutet das entweder erheblichen Personalaufwand, deutliche Verzögerungen bei Veröffentlichungen oder Upload-Filter, die das automatisiert machen. Urheberrecht, das betrifft keineswegs nur Videos und Musikstücke. Auch Pressetexte könnten es dann erfordern, sich vor dem Zitieren näher damit auseinanderzusetzen.

Nach nahezu einhelliger Ansicht vieler Experten sind Filterprogramme jedoch nicht in der Lage, zuverlässig die Feinheiten des Rechtssystems automatisiert zu unterscheiden. Dazu sind ja nicht einmal alle Menschen fähig, wenn man an das Erdogan-Gedicht von Herrn Böhmermann denkt. Oh Verzeihung, das ist ja ein Wikipedia-Link! Na, dann schau einfach morgen wieder rein …

Die Abstimmung im Europäischen Parlament am 27. März 2019 wird darüber entscheiden, welchen Stellenwert der Meinungsfreiheit in Europa in Zukunft eingeräumt werden wird.

UPDATE: Auch Pornhub hat sich übrigens den Protesten angeschlossen. Das nur, falls euch der Ernst der Lage noch nicht klar war :-)

 

So sah die Hauptseite der Deutschen Wikipedia am 21.03.2019 aus. (Quelle: Screenshot)

SmallInvoice Logo

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

7 + 18 =