Oktober 2017 archive

Mein Arbeits-Tagebuch

Die Quellcodeverwaltung ist gewissermaßen auch mein Entwickler-Tagebuch, zumindest im aktuellen Projekt. Das stellt gewisse Anforderungen an die Commit-Messages.

Seltsame Metriken

Sich in fremde Programme „reinzudenken“ ist nicht leicht. Jeder Entwickler hat seinen persönlichen Stil, den man fast eine Handschrift nennen kann. Namenskonventionen, Einrückungstiefe, die Position der Variablendeklarationen … das alles beeinflusst den Lesefluss und damit meine Wahrnehmung des fremden Programms.

Reflexion

Kampfkünstler kennen das: Tagein tagaus werden dieselben Abwehrbewegungen auf dieselben Angriffe trainiert. Denn reflexartig auf die selben Reize immer wieder gleich reagieren — das hat im Kampf durchaus Vorteile, da man mit Reflexen (korrekter: Automatismen, reflexartigem Verhalten) schneller ist als wenn man in jeder Situation erneut nachdenken muss. Wer kennt das nicht? Vielleicht von sich selbst, …

Continue reading

Wo liegt das Backend?

Wenn Access mit Frontend-/Backend-Trennung verwendet wird, stellt sich am Anfang die Frage: Woher weiß das Frontend, wo das Backend liegt? Ein Vorschlag, wie das elegant gelöst werden kann.

Meilensteine

Der Wanderer, der einem bekannten Pfad folgt, hat es gut. Er hat Erfahrung mit seinen körperlichen Fähigkeiten und kann daher recht gut einschätzen, wie schnell er in welchem Gelände unterwegs sein kann. Vor Überraschungen ist man nie gefeit, aber eine gewisse Basisplanung ist sicher eine gute Grundlage. Ähnlich wie im Scrum.